fbpx

Richnerstutz AG

Warum ein Marktführer im Großformatdruck von der Standardsoftware zur Branchenlösung wechselte

140 Mitarbeiter. 12.000 qm Produktionsfläche. Jährlich über 700.000 qm bedrucktes Material. Es gibt im deutschsprachigen Raum wenige Großformatdruckereien, die in diesen Dimensionen denken und handeln.

Logo der Richnerstutz AG

Die Richnerstutz AG ist ein Big Player im Large Format Printing (LFP) und versteht sich zurecht als Full-Service-Anbieter. Das Schweizer Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio im Bereich der dreidimensionalen Kommunikation. Digitale Lösungen am Point of Sale, wie Digital Signage oder interaktive Touchsysteme, sind inzwischen fester Bestandteil des umfassenden Leistungsspektrums.

Die Komplexität der Arbeitsprozesse erfordert ein hohes Maß an Planung und Steuerung von Ressourcen. Der Anspruch, dem Kunden integrierte Kommunikationslösungen anzubieten, stellt eine besondere Herausforderung für das Unternehmen dar. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, vertraut die Richnerstutz AG seit über 5 Jahren auf die ERP-Software advanter®.

Von der ergänzenden Produktionsplanung zur ERP-Gesamtlösung

2014 recherchierte der Produktionsleiter des Unternehmens nach einer Software, die ausschließlich in der Produktionsplanung unterstützen sollte. Die bestehende Standard- Software eines US-amerikanischen Softwarekonzerns bot diese branchenspezifischen Funktionen nicht an. Nach ersten Gesprächen mit Vertretern der Günther Business Solutions GmbH, zeigte sich der Produktionsleiter überrascht über die Branchenfunktionalitäten von advanter®. Schnell war klar: Eine integrierte Gesamtlösung, die u.a. Produktion, CRM, Projektmanagement, Vermietung oder Montage verbindet, war für die etablierte Großformatdruckerei die bessere Alternative.

Der Vorteil einer vollumfänglichen ERP-Softwarelösung ist die Verknüpfung unterschiedlicher Produktionsgewerke mit der kaufmännischen Auftragsabwicklung, der Logistik und Kundenkommunikation. Alle Abteilungen sollten von Beginn an involviert werden und mit advanter® arbeiten können. Damit legte das Unternehmen bereits früh den Grundstein für das weitere Unternehmenswachstum.

„Die Integration der Produktionssteuerung und -planung in die Verkaufsbelege erleichtert und entlastet die Mitarbeiter im Unternehmen. Das Erstellen von Auftragsbestätigungen und die interne Produktionsfreigabe erfolgen fast zeitgleich, da beide Vorgänge in einem einzigen System abgebildet werden können. Durch die digitale Erfassung des Produktionsstatus können unsere Kundenberater den aktuellen Stand ihres Auftrages verfolgen und folglich schneller auf kurzfristige Kundenwünsche und -anpassungen eingehen.“ (Richnerstutz AG)

Nachdem weitere Abteilungen von advanter® überzeugt waren, wechselte das Unternehmen komplett auf advanter® als führende und gesamteinheitliche ERP-Software.

Außer der Finanzbuchhaltung (FiBu), waren alle relevanten Arbeitsprozesse in advanter® vereint und verbunden. Nach einem ca. 6-monatigen Prozess mit Workshop, Konzeptphase und Implementierung, führte Richnerstutz die ERP-Software advanter® im Unternehmen ein. Zu Beginn arbeiteten 38 User mit der neuen Unternehmenssoftware. Seitdem ist die Useranzahl auf 77 angewachsen (Stand: Mai 2019).

„Aktuell arbeiten wir weiter an der Digitalisierung von Prozessen in der Montageplanung und an der automatisierten Fakturierung von Aufträgen. In enger Zusammenarbeit mit dem Beratungsteam der Günther Business Solutions wurden die Grundsteine dafür bereits gelegt und advanter® gemeinsam auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten.

Die digitale Kommissionierung von Aufträgen für eine effizientere Lagerbewirtschaftung sowie die digitale Bereitstellung der Montageunterlagen sind weitere Meilensteine, die für das nächste Jahr auf der Agenda stehen.“ (Richnerstutz AG)

Weitere Informationen über die Richnerstutz AG erhalten Sie auf der Website: https://richnerstutz.ch

Sie möchten gerne mehr über dieses oder weitere Projekte erfahren? Gerne stehen wir Ihnen per E-Mail an vertrieb@guenther-bs.de oder telefonisch unter (+49) 02171 36 37 100

Lesen Sie weitere passende Artikel aus unserem Magazin