Slawinski & Co. GmbH – eine ERP-Software für Metallboden-Spezialisten

Slawinski & Co. GmbH – eine ERP-Software für Metallboden-Spezialisten

Mit advanter® hat die Slawinski & Co. GmbH im Jahr 2003 erstmals ein modernes und professionelles ERP-System eingeführt, um Unternehmensabläufe zu optimieren und zu beschleunigen. Weil das Unternehmen eine hoch flexible, individuell anpassbare Lösung für die bestehende Apple-Umgebung suchte, fiel die Wahl auf die Software der Günther Business Solutions GmbH. Seither wurde advanter® in enger Zusammenarbeit mit den Günther-Programmierern immer weiter auf die Bedürfnisse des Bodenherstellers abgestimmt.

Marcus Adler, kaufmännischer Leiter bei Slawinski: „Mit advanter® nutzen wir den Vorteil, dass wir direkten Kontakt zum Software-Entwickler haben. So konnten wir in der Vergangenheit zum Beispiel gemeinsam eine Betriebsdatenerfassung (BDE) entwickeln, die auf unsere Prozesse abgestimmt ist.

Wo Systeme von der Stange an ihre Grenzen stoßen, entwickelt die Günther Business Solutions mit advanter® passende Lösungen. Dieser Service ist für uns ein enormer Vorteil, weil er uns Planungs- und Zukunftssicherheit bietet.“

CRM Software auf dem Mac

Mittlerweile nutzen bei Slawinski 39 Arbeitsplätze – ausgestattet mit den Mac-Systemen Leopard und Snow Leopard – die advanter®-Möglichkeiten. Die 31 Arbeitsplätze am Stammsitz in Siegen sind mit den vier Arbeitsplätzen am Standort Bad Laasphe sowie mit den vier Arbeitsplätzen bei der französischen Vertriebsgesellschaft Unifonds Sarl in Valencienne per Citrix vernetzt. Eingesetzt wird advanter® bei Slawinski nahezu durchgehend in allen Unternehmensbereichen – im Vertrieb (Stammdatenpflege, Angebots- und Auftragswesen, Versand, Fakturierung), im Einkauf (Anfragen, Bestellungen, Wareneingang, Rechnungsprüfung), in der Produktion (Arbeitszeiterfassung und Betriebsdatenerfassung), im Lagerwesen sowie im Qualitätsmanagement. Weil in der zentralen advanter®-Filemaker-Datenbank alle wichtigen Daten (z.B. Kunden-, Artikelstamm- oder Bestandsdaten) sowie Dokumente hinterlegt sind, werden ein schneller Zugriff sowie ein damit einhergehendes beschleunigtes Arbeiten möglich.

Gefragt nach den wesentlichen advanter®-Vorteilen, antwortete Marcus Adler: „Neben dem bereits erwähnten optimierten Customizing überzeugt uns advanter® nach wie vor durch den strukturierten Aufbau. Das erleichtert die Navigation im System ungemein. Neue Mitarbeiter/innen finden sich in der Mac-Software schnell zurecht, weil advanter® fast selbsterklärend funktioniert. Das minimiert für uns den Schulungsaufwand und fördert die Bereitschaft, das System in der Tiefe und mit sämtlichen Möglichkeiten zu nutzen. Darüber hinaus haben wir mit Herrn Günther einen persönlichen Ansprechpartner, bei dem wir uns bestens betreut und aufgehoben fühlen.“ Ein weiterer Pluspunkt, so Marcus Adler, sei die hohe Verlässlichkeit und Systemsicherheit. „Wir hatten seit Jahren keine nennenswerten Ausfälle und können uns auf advanter® Tag für Tag verlassen. Das schafft wertvolle Sicherheit, Vertrauen und letztlich einfach ein gutes Gefühl.“

Nächster advanter®-Customizing-Schritt ist der Ausbau des Produktionsmoduls. Hier wird aktuell an einer Lösung für eine erweiterte Produktionsplanung gearbeitet, die einen Gesamtüberblick beispielsweise hinsichtlich der Auftragsterminierung bietet. Nach der aktuellen Entwicklungsphase geht das Modul dann in die Testphase, bevor es endgültig in die Slawinski advanter®-Lösung integriert wird.

 

Firmenprofil

Bereits seit 1914 fertigt das Familienunternehmen Slawinski & Co. GmbH hochwertige Böden aus verschiedenen Stählen, Aluminium und Kupfer für den Apparate-, Behälter- und Anlagenbau.

Die maßgeschneiderten Qualitätsprodukte des Siegener Unternehmens mit einem maximalen Durchmesser von 5.400 mm bei bis zu 8 t Gesamtgewicht werden von Unternehmen in ganz Europa und Nordafrika nachgefragt.

Mit 115 Mitarbeiter/innen an zwei Standorten erwirtschaftet der Spezialist für Behälter- und Apparateböden einen Jahresumsatz – in Abhängigkeit vom jeweils aktuellen Stahlpreis – in Höhe von rund 30 Millionen Euro. Slawinski gehört in Europa zu den führenden Herstellern hochwertiger Behälterböden.

www.slawinski.de